El Chino und die Hacienda Napoles

September 14th, 2009 § 0 comments

Edgar Chimenez ist ein eher unauffälliger Zeitgenosse. Er wuchs im kolumbianischen Medellin auf. Wegen eines Sprachfehlers wurde er „El Chino“ genannt – auch von einem seiner Klassenkameraden: Pablo Escobar. Einige Jahre später in den frühen 80ern, Chimenez ist Fotograf für Hochzeiten und soziale Events, trifft er wieder auf Pablo Escobar. Escobar erkennt ihn und stellt ihn als seinen persönlichen Fotografen ein. Chimenez fotografiert fortan private Feiern und das gigantische Anwesen von Escobar, die Hacienda Napoles. Seine eigene Geschichte erzählt „El Chino“ in einem empfehlenswerten Interview mit VBS:

Hinweis: Das Video hat etwas disruptive Werbung zwischendurch.

Fotos: VBS-Blog

Dem Schicksal der Nilpferde hat sich auch National Geographic in einem kurzen Beitrag zugewandt.

Tagged , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

What's this?

You are currently reading El Chino und die Hacienda Napoles at smartondemand.

meta